NewsKlimastreik de 24. Mee: Rout Bréck gëtt blockéiert

No der grousser Klima-Demo de 15. Mäerz an der Stad ass eng weider Demonstratioun de 24. Mee geplangt. Dobäi soll och d'Rout Bréck blockéiert ginn.

Leschten Update: 19.05.2019, 04:37:43

© Eldoradio

An de sozialen Netzwierker sinn déi Jonk nees am Gaang sech fir méi Klimaschutz ze mobiliséieren.

No der grousser Klima-Demo de 15. Mäerz an der Stad huet Youth for Climate Luxembourg zu enger weiderer gréisserer Demonstratoun opgeruff an dat e Freideg an enger Woch also de 24. Mee um 15h00 mëttes op der Place de l'Europe um Kierchbierg. Wéi et an engem Schreiwes um Mëttwochowend heescht, wëll een och d'Rout Bréck fir den Trafic blockéieren.

© Screenshot Facebook / Occupy for climate


D’Organisateure weisen drop hin, datt een dës Kéier net beim Educatiounsministère gefrot hätt, fir fräi ze kréien. Wien also do nach Schoul hätt, an dee Freiden op d’Demo geet, riskéiert een non-excusé. Domat wëll ee weisen wéi wichteg hinnen de Klimaschutz ass.

D’Organisateuren erklären den Datum vun der Aktioun mat den Europawalen. Et misst een der Regierung an dem EU-Parlament weisen, dass schéi Wierder net méi duerginn. Et wéilt een e kloren Zäitplang fir méi séier eng CO2-Neutralitéit ze erreechen.












Communiqué vu Youth for climate Luxembourg

If (€)U don’t move, we won't move!

Falls ihr/die EU euch/sich nicht bewegt, bewegen wir uns auch nicht!

Nachdem wir uns der internationalen Streikbewegung gegen den Klimawandel am 15. März
angeschlossen hatten, werden wir wieder am 24. Mai hinaus auf die Straßen Luxemburgs
gehen.

Dieses Datum wurde von der internationalen Bewegung für weltweite Aktionen festgelegt, damit
wir die Diskussionen um die europäischen Wahlen herum nutzen können um den politischen
Druck zu erhöhen. Die Klimakrise ist ein globales Problem und kann nicht auf nationaler Ebene
bewältigt werden. Klimawandel ist eine politische Priorität während diesen Wahlen. Am
Wochenende des 24. Mai geht die Jugend aus allen europäischen Ländern auf die Straßen um
ein starkes Signal an die Politik und die Bürger*innen zu senden: die Europawahlen sind
Klimawahlen!

Uns bleibt keine andere Wahl, als weiter auf die existenzielle Bedrohung, welcher unsere
Generation ausgesetzt ist, aufmerksam zu machen. Während die Luft, das Wasser und die Erde
weiter verschmutzt und gefährdet wird, sehen wir keinen politischen Richtungswechsel. Es ist
notwendig, den politischen Druck weiter zu erhöhen, um wichtige Systemveränderungen
herbeizuführen. Deshalb organisieren wir eine Aktion des zivilen Ungehorsams, bei welcher wir
den Verkehr auf der Roten Brücke in Luxemburg Stadt blockieren. Bei Aktionen des zivilen
Ungehorsams geht es darum, sich als Bürger*innen gewaltfrei gegen die Regierung und ihre
Politik zu stellen, entschlossen den Status-Quo in Frage zu stellen und zu verändern.
Solidarität ist grenzüberschreitend: wir rufen Aktivist*innen aus der Großregion auf sich unserer
Aktion in Luxemburg Stadt anzuschließen.

Jugend aus Luxemburg, schließt euch der gewaltfreien Aktion des zivilen Ungehorsams an!
Eltern, Lehrer, Erwachsene, Grenzgänger*innen schließt euch uns an!

Wir werden uns die Straße nehmen, wir werden laut sein und wir werden gehört werden.
Treffpunkt: 24. Mai um 15:00 Uhr auf der Place de l'Europe in Kirchberg (Luxemburg-Stadt).
http://youthforclimate.