No méintelaangen Ermëttlungen ass der Police e Coup géint d'Drogekriminalitéit gelongen.

Direkt 5 Banden, déi am ganze Land mat Droge gehandelt hunn, konnten ermëttelt an opgeléist ginn. Si hu mam Verkaf vu Kokain, Heroin a Marihuana gehandelt. Am Juli goufe 14 Drogenhändler festgeholl. Et goufe Wunnengen an Autoen duerchsicht, hei goufen Drogen, Suen an Autoe saiséiert.

Mat Hëllef vun der franséischer a belscher Police konnten och Perquisitiounen a Wunnengen an den Nopeschlänner gemaach ginn. Dës solle benotzt gi sinn, fir d'Drogen ze verstoppen. An der Belsch gouf de Chef vun enger vun de Banden identifizéiert. Dëse soll scho virun e puer Joer en Drogennetzwierk a senger Heemescht bedriwwen hunn. Hie gouf mëttlerweil ausgeliwwert.

D'Drogenhändler goufen dem Untersuchungsgeriichter virgefouert a sëtzen elo an Untersuchungshaft.

Hei d'Meldung vun der Police:

Großer Erfolg von monatelangen Ermittlungen: fünf Drogenbanden zerschlagen

Nach monatelangen, akribischen Ermittlungen gelang es der Kriminalpolizei, fünf unabhängig voneinander operierende Drogenhändlerbanden in den vier Regionen des Landes, nämlich im Norden, Süden, Osten und Zentrum, zu zerschlagen. Der Handel bestand im Verkauf von Kokain, Heroin und Marihuana.
Im Juli wurden in diesem Zusammenhang insgesamt 14 Drogenhändler verhaftet. Mehrere Wohnungen und Fahrzeuge wurden durchsucht. Drogen, Geld und Fahrzeuge konnten beschlagnahmt werden. Mit Hilfe französischer und belgischer Kollegen war es möglich, Wohnungen in den beiden Ländern zu identifizieren und zu durchsuchen, die als Drogenverstecke genutzt wurden. In Belgien wurde der mutmaßliche Anführer einer dieser Banden identifiziert und verhaftet. Diese Person betrieb bereits vor einigen Jahren ein Drogennetzwerk in ihrem Heimatland. Inzwischen ist Sie ausgeliefert worden. All diese Personen wurden dem zuständigen Untersuchungsrichter vorgeführt und befinden sich derzeit in Untersuchungshaft. Zu erwähnen bleibt die tatkräftige Unterstützung der Spezialeinheiten der Polizei bei den verschiedenen Ermittlungen.